65 Jahre Freckenhorster Posaunenchor

Mit einem von Blasmusik geprägten Festgottesdienst in der Freckenhorster Pauluskirche feierte der Posaunenchor sein 65-jähriges Bestehen. Pfarrer Stefan Döner erinnerte in seiner Begrüßung daran, dass in protestantischen Kirchen das Singen und die Posaunenmusik schon immer eine besondere Bedeutung zugekommen sei. Insbesondere die Posaunenchöre seien nahezu ein Alleinstellungmerkmal der Evangelischen Kirche. „Mit dieser Musik Gott zu ehren und von der Gemeinschaft im Posaunenchor getragen zu werden, war sicherlich der Grund für die Gründung des Chores im Jahr 1954“, beantwortete er selbst die Frage nach der Motivation der Gründungsmitglieder. Dies bestätigte auch Fritz Hein, einer der Posaunisten der ersten Stunde. Chorleiterin Corinna Tyrell und Pfarrer Stefan Döhner bedankten sich bei Fritz Hein mit einem Präsent für dessen 65-jährige Mitgliedschaft. Im Anschluss an den Gottesdienst feierten die Mitglieder des Posaunenchores ihr Jubiläum in geselliger Runde.