Unsere Kirchengemeinde beteiligt sich am Wettbewerb „Worauf wir stolz sind“

Ein Projekt unter dem Motto „Orgel for future“ läuft schon seit dem Jahr 2019 in unserer Kirchengemeinde. Sieben Kinder und Jugendliche nehmen daran teil und werden im Orgelspiel unterrichtet. Die beiden Kirchenmusikerinnen Mechthild Scholz und Birgit Kreutz, haben diese Aufgabe übernommen. Im Rahmen dieses Projektes werden die Schülerinnen und Schüler soweit vorbereitet, dass sie im Anschluss in die D- oder C- Kirchenmusikerausbildung einsteigen können. Es gibt Einzelunterricht, Ausflüge zum Kreiskantor und ins Orgelmuseum, sowie Gruppenstunden in denen Musiktheorie, Liturgie und Orgelkunde unterrichtet.

„Auf dieses Leuchtturm-Projekt in unserer Gemeinde sind wir besonders stolz“, bekennen die beiden Musikerinnen. „Wir haben uns deshalb für den Gemeindewettbewerb angemeldet, der von der evangelischen Kirchenzeitung „chrismon“ unter dem Motto ‚Worauf wir stolz sind‘ ausgeschrieben wurde.“ Hier konnten kreative Projekte von Kirchengemeinden benannt und eingereicht werden. Dafür wurden Fördergelder in einer Gesamthöhe von 22.000 Euro ausgelobt.

In der Zeit von 02. bis 23. März 2021 März läuft die Abstimmung. Das Projekt kann in dem genannten Zeitraum mit einem Klick auf der folgenden Seite unterstützt werden:

https://chrismongemeinde.evangelisch.de

„Sprechen Sie auch noch andere an. Wir freuen uns über ihre Unterstützung“, wünschen sich Mechthild Scholz und Birgit Kreutz. Ein kleiner Film über das Projekt wird im März auf unserer Internetseite www.ek-ef.de zu finden sein.

Die Förderung durch die Stiftung des Kirchenkreises Münster für das Orgelprojekt läuft noch bis zum Dezember 2021.
„Mit einer ‚Finanzspritze‘ aus dem Wettbewerb könnte das Projekt dann weiter gefördert werden“, wünschen sich alle Beteiligten.