Presbyterium trifft sich zur Klausurtagung

Mit einem Blick in eine mögliche Zukunft der Kirchengemeinden im Kirchenkreis Münster befasste sich das Presbyterium unserer Kirchengemeinde kürzlich im Rahmen einer Klausurtagung auf dem Hof Tyrell in der Bauerschaft Raestrup. Bei diesem „Presbytertag“ stand die Diskussion des Ergebnisses eines dafür gebildeten Strukturausschusses des Kirchenkreises im Vordergrund. „Zehn vor“ ist dieses Papier überschrieben. Darin versetzen sich die Autoren mit einem Zeitsprung in das Jahr 2030, um rückblickend mögliche strukturelle Anpassungen darzustellen, die den veränderten Rahmenbedingungen gerecht werden. Das Ergebnis der Diskussionsrunde wird als Stellungnahme zu diesem Papier an den Kirchenkreis Münster weitergeleitet.

Zudem wurde mit Silke Deitmar die Nachbesetzung einer vakanten Presbyteriums-Stelle beschlossen. Silke Deitmar wird im Rahmen des Gottesdienstes in Everswinkel am Reformationstag (31. Oktober) in ihr Amt eingeführt.